Montag, 30. Juli 2012

Bruce Springsteen "The Rising"

Quelle: brucespringsteen.net
Am Montag, 29. Juli 2002 kaufte ich im Erfurter SATURN die erste Ausgabe von "The Rising"... in einem Musik-Forum ließ Klein-Sori ihr erstes Kommentar zu diesem Album ab:
ich hab's!!! im saturn für 13,99 € gekauft - bei müller sollen sie erst heute abend kommen (tztztz):
 

das album ist super, ich bin wirklich begeistert!!! man hört schon, dass der boss älter geworden ist und seine "rockigen" songs auf "the rising" nicht mehr DIE rockigen wie "born to run" oder "hungry heart" sind.

als ich die CD aufgemacht habe, ist auch ein extra-booklet mit den deutschen übersetzungen der lyrics dabei, worüber ich angenehm erfreut war.

wie auf fast alle anderen springsteen-alben sind höchstens 2 lieder überflüssig, hier "empty sky" (ziemlich flach) und "the fuse" (da retten auch keine harmonischen background vocals dieses lied).

von "my city of ruins" war ich enttäuscht, die akustische version auf "america: a tribute to heroes" hat mir besser gefallen. (übrigens: wer glaubt, dass "my city of ruins" anlässlich des 11. september 2001 entstanden ist, hat sich geirrt - "my city of ruins" wurde das erste mal im dezember 2000 gespielt).

"you're missing" ist eine text- und melodiemäßig überarbeitete version von "missing" (aus 1996, ist nur als maxi-cd erhältlich), beides gleich gut.

"countin' on a miracle" ist ein traurig-wunderschönes lied, hier ein auszug:

"Sleeping beauty awakes from her dream
With her lover's kiss on her lips
Your kiss was taken from me
Now all I have is this..."

das album ist größtenteils stark geprägt vom geschehen des 11. september 2001 und danach. das titellied "the rising" und "let's be friends (skin to skin)" sind zwei gute beispiele. die lieder sind aber hörenswert und wirklich klasse.

der hit auf dem album ist für mich "mary's place".

fazit: "the rising" ist mit "darkness on the edge of town" (1978) FAST gleichzustellen, auf alle fälle besser als "born in the USA" (1984). kauft dieses album, es könnte sein letztes sein!

greetinx, s.


"It ain't no sin to be glad you're alive..." (Bruce Springsteen, "Badlands")[Signatur]


Meine Vorbehalte gegenüber "Empty Sky" konnte ich schon bald abbauen, als ich kurze Zeit später die wunderschöne Akustik-Version sah und hörte:

Und sonst?
... damals wusste Klein-Sori noch nicht, dass das Album wenige Jahre später ein essentieller, fast lebenswichtiger Begleiter für sie war. Wenn sie traurig war oder sich allein gefühlt hat, setzte sie sich einfach in ihr Auto und fuhr (fast) ziellos herum. Die CD von der Digibook-Ausgabe (die sie zwei Wochen nach der Erstausgabe kaufte) begleitete sie durch diese nächtliche Autofahrten im Wienerwald. "Empty Sky" in fast ohrenbetäubender Lautstärke wurde dann ihr heißgeliebtes Lied auf diesem Album.

Besser als "Born In The U.S.A."?
Heute würde ich eher sagen, gleichauf.

Amüsant finde ich meinen damaligen Irrglauben, dass "The Rising" sein letztes Album sein könnte... *LACH*

Hier ein Kapitel zum Thema "Bruce Springsteen hat mein Leben gerettet".

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen