Mittwoch, 28. Januar 2015

23.01.2015 - [rema'su:ri] in der Sargfabrik

Erster Beitrag 2015!
Nein, ich leide nicht wirklich unter einer Schreibblockade. Im Gegenteil, ich verschwende recht viel Energie an meinen gedanklich-schriftlichen Ergüssen. Nur, sie sind halt woanders zu lesen. (Nein, nicht öffentlich. Pech! Oder auch Glück!)

Erster Besuch in der Sargfabrik!
Sie haben Kozel dort, das ist gut. Wenn auch zu einem recht stolzen Preis. Ansonsten ist die Sargfabrik in Penzing mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut erreichbar. Der Saal ist recht klein, aber fein und leider haben meine Kamera und die Beleuchtung sich nicht immer gut verstanden.

Erstes Konzert mit [rema:su'ri]!
Auch wenn ich das Jubiläumskonzert im Stadtsaal auslassen werde, glaube ich unerschütterlich daran, dass ich die Partie heuer noch öfters live erleben werde. Der Wirt und seine Stammgäste haben den Jahreswechsel sehr gut verlebt. Sie waren alle mit außerordentlicher Sanges- und Spielfreude dabei und begeisterten das Publikum von Anfang an bis zur "Sperrstund'".

Was bis jetzt immer noch offen ist: Haben sie "Soi des ois g'wesn sei?" gespielt oder nicht?

Beim Penzinger Programm wurde Bezug auf das aktuelle Tagesgeschehen in der Politik genommen, dennoch blieben die anderen großen Aufzählungspunkte wie "Menschliche Beziehungen", "Liebe" und vor allem "Alkohol" nicht unerwähnt.
Eröffnet wurde das Konzert mit "Austrian Way (Of Singin' The Blues)", ein besseres Lied als Antwort auf das politische Geschehen gibt es nicht. Da auch sehr viel Religion dabei ist und ob jeder einen Gott hat, wurde im [rema'su:ri]-Wirtshaus schnell beantwortet: "Herr Herrgott".
Für die nächsten Lieder übernehme ich keine Garantie der richtigen Reihenfolge, ich weiß immer noch nicht, ob "Soi des ois g'wesn sei?" gespielt worden ist.
"Di man i" wurde mit Leidenschaft vorgetragen, dafür dankte das Publikum - das "SCHLECHT SCHAUST AUS" ist schon lustloser herübergekommen. (Is zwoa ned die Schuid von da Frau Marie...)  Ist "Ned ganz woa" dann die Schlussfolgerung aus dem vorherigen Lied oder umgekehrt? "Ganz oft" genoss ich an diesem Abend ganz besonders und musste beim Text mitmurmeln. (Gesungen habe ich nicht wirklich.) "Maronibraterin" hat immer noch Saison und "Entschuidige wer bist du" musste einfach gefragt werden. Mit der obligatorischen "Fluchthelferin" ging es in die Pause.

In der Pause brauchte ich eine neue Lagund - ich lasse diesen Tippfehler stehen! - Kozel und sah die leeren Suppenteller, erinnerte mich an das Motto des Bandjubiläums und verband das eine mit dem anderen. (Freut mich, dass mein Foto auch andere Besucher des Wirtshauses dazu inspiriert hat.)

Nach der Pause teilte uns Herr Wirt mit, dass er in der Pause die Beanstandung aufgeschnappt hat, er möge bitte nicht so viel reden. (Dabei gibt es wirklich Musiker, die auf Konzerten ihre Papp'n halten sollten. Wenn ich nicht derrisch wäre, würde ich jedes einzelne gesprochene Wort des Wirten genießen.) Zum Glück ließ sich der Wirt nicht davon entmutigen und gab seine Einleitungen zu dem einen oder anderen Lied, weil's afoch sei muass. Mit "Was ned sei deaf" erlebte ich meine Premiere. Zum Schlucken.
Aus dem neuen Album wurden auch "Zwaa linke Händ" ("über eine ganz oarme Sau", O-Ton Herr Wirt), "Hans im Glück" (An das dachte ich eher, das Lied nahm ich an diesem Abend sehr intensiv auf - wie gut uns allen geht!), "WHDV" (Die Klimaanlage war sehr lange in Betrieb.), "Pinsch" und "Hiebeserklärung" gespielt.
Frau Maries Darbietung von "alanech fia dii" (Es muss doch sein, dass Herr Wirt vorher den Namen H.C. Artmanns erwähnt. Es können immer noch Nichtwissende im Publikum sitzen.) war wieder sehr leiwand - ich habe zwar mit Blumen nichts am Hut, aber das vertonte Gedicht bringt mich jedes Mal zum Schmelzen.
"Schiache Zechn" war an diesem Abend eine der "Hitte". Besonders vom Ehepaar Mitterlehner konnte ich schwer meine Blicke abwenden - wie die beiden nebeneinander getanzt haben und Herr M. zum Schluss auf die Füße von Frau M. geschaut hat. Mit "Am leiwandsten daham" wurde das Konzert vorerst beendet. Weil das Publikum so leiwand war (Sie haben kräftig bei der "Hiebeserklärung" mitgesungen und sind auch brav bei der Hymne aufgestanden.), wurden als Zugaben "Angelina" und "Sperrstund' is" gespielt.
Danke für das wirklich leiwande Konzert, es hat mir sehr große Freude bereitet. Bis zum nextn Moi!

PS: Haben sie nun "Soi des ois g'wesn sei?" gespielt? Für hilfreiche Antworten danke ich Euch im Voraus.

Dienstag, 30. Dezember 2014

Rückblick: Konzerte 4. Quartal 2014

10.10.2014 - Schneida im Felsenkeller des Café Concerto, 1160 Wien
Der Girmindl betreibt noch ein weiteres Musikprojekt mit Dylan Whiting und Othmar Loschy. Zu Ehren von Todd Snider tranferieren die drei Herren seine Musik ins Österreichische. Ein vergnüglicher Abend mit Ostbahn-Nachschlag, da an diesem Tag auch der Todestag von Günter Brödl jährt.

20.10.2014 - Birgit Denk "Musik am Montag" in der Kulisse, 1170 Wien
Ein sehr kurzweiliger Abend: Birgit Denk stellt musikalische Gäste vor, plaudert mit ihnen und lässt sie musizieren, sie selbst singt nicht und horcht nur zu. Auf dem Foto ist die Formation "Will-lee" zu sehen.

25.10.2014 - Mary Broadcast Band im Theater Akzent, 1040 Wien
Die Albumpräsentation von Mary Broadcast Band fand ich leider nur mäßig gelungen, besser wurde es in der zweiten Hälfte, als die musikalischen Gäste auf die Bühne kamen. Auf dem Foto singt Birgit Denk mit MBB "Let's Dance". (Ach ja, die französische Truppe im Vorprogramm war richtig gut.)

07.11.2014 - [rema'su:ri] im Café Schopenhauer, 1180 Wien
Dass ich mich geärgert habe, ließ ich in diesem Bericht heraus. Aber es war ansonsten ein sehr feines Konzert der (fast) halben [rema'su:ri]-Partie.

15.11.2014 - Harry Ahamer & Band im Event Café, 1010 Wien
Eines der besten Konzerte in 2014 - was soll ich noch dazu schreiben?

03.12.2014 - Ernst Molden & Thomas Pronai im Lilarum, 1030 Wien
Ein Konzert im Rahmen des "Musikalischen Adventkalenders" muss einfach drinnen sein. Die erste Hälfte des Abends bestritt Ernst Molden solo und spielte alte Nummern aus seinem neuen Best of-Album "Regn en Wien", in der zweiten Hälfte hat si hoid mit Thomas "Kantine" Pronai gaunz sche z'saum geleppad. Wunderbar!

07.12.2014 - [rema'su:ri] in der Kulisse, 1170 Wien
Der traditionelle Einkehrsamstag wurde auf den Sonntag verlegt, weil der darauffolgende Tag für die meisten ein Feiertag war. Ein sehr schönes Konzert und danke für "Ois wird guad".

11.12.2014 - DENK in der szene, 1110 Wien
War persönlich nicht mein bestes DENK-Konzert, aber Fischamend zwei Tage später hat mich dafür entschädigt.

12.12.2014 - Harry Ahamer & Markus Marageter auf dem Riesenradplatz, 1020 Wien
Gut war, dass an diesem Abend keine "arktischen" Temperaturen wie dieser Tage herrschten. Aber, selbst wenn, die Musik von Harry & Markus war sehr erwärmend und es ist richtig, dass "Es gheat amoi xogt" und "Ka Zeid" passende Weihnachtslieder sind.

13.12.2014 - DENK im StandUp-Club, 2401 Fischamend
Unschlagbar, immer wieder gut. Freue mich schon auf das nächste Mal.

27.12.2014 - Local Session Band im Local, 1190 Wien
Fogerty-lastiger Abend, der Schwager von Christian Becker am Les Paul war unglaublich gut, aber die anderen Musikanten sind auch nicht zu verachten. Es hat einfach Spaß gemacht.

Zusammenfassend: Wenn ich mich konsequent an die Termine (Reservierungen UND gekaufte Karten) gehalten hätte, hätte ich heuer mehr Konzerte als 2013 gemacht. So kam ich aber zu weniger Konzerten als 2013. Aus mehreren Gründen habe ich fast auf Konzertreisen verzichtet, aber wir ziehen daraus den Schluss, dass in Wien viele Gelegenheiten gibt, gute Konzerte zu besuchen.

Ausblick: Bruce Springsteen kommt wohl auch nicht in 2015 nach Europa. Wenn jemand eine normale Stehplatzkarte für Herbert Grönemeyer in der Stadthalle für mich übrig hat, würde ich mich darüber freuen. Ansonsten habe ich schon die ersten Termine für 2015 ins Auge gefasst.

Guten Rutsch!

Montag, 29. Dezember 2014

Rückblick: Konzerte 3. Quartal 2014

08.07.2014 - DENK im Local, 1190 Wien
Das allererste Musikvideo von DENK wird präsentiert: In diesem Rahmen lud uns die Band ins Local ein, um mit uns die gelungene Premiere von "Let's Dance" zu feiern. Unvergesslich und untrennbar verbunden bleibt in Erinnerung das Fussballspiel danach - Deutschland zerstört Brasilien mit 7:1 und steht im Finale.

19.07.2014 - Thomas Andreas Beck im Event Café, 1010 Wien
Ein sehr intimes und stimmiges Konzert, ich hoffe, ich grabe noch mein Fragment in Form eines Konzertberichts aus und veröffentliche sie irgendwann.

23.07.2014 - Neil Young & Crazy Horse in der Stadthalle, 1150 Wien
Wie sehr ich das Konzert gebraucht habe, wurde mir nachher richtig bewusst. Als ich den Bericht im Zuge dieses Rückblicks las, musste ich an einer Stelle einen ziemlich dicken Kloß im Hals schlucken.

26.07.2014 - Molden, Resetarits, Soyka & Wirth beim Popfest am Karlsplatz, 1040 Wien
Nach drei Jahren kehrte ich wieder auf ein Konzert im Rahmen des Popfest am Karlsplatz zurück. Der Zustand von Willi Resetarits hat mich ziemlich erschüttert und so beschloss ich zum x-ten Male, mir für längere Zeit kein Konzert in dieser Formation zu geben.

14.08.2014 - Thomas Andreas Beck im Café 7Stern, 1070 Wien
Eine weitere Spielstätte kennengelernt, klasse Konzert mit einem anderen Publikum. Und eigenartigerweise für längere Zeit das letzte Konzert von Thomas Andreas Beck. Aber das wird sich im nächsten Jahr ändern!

28. und 29.08.2014 - DENK im Theater am Spittelberg, 1070 Wien

Zwei klasse Konzerte in unterschiedlicher Besetzung - das hat den Reiz ausgemacht!

05.09.2014 - Thomas Stipsits, Ulli Bäer und Willi Ganster im Orpheum, 1220 Wien
Ich hatte das Glück, dass ich vor sechs Jahren beim Ursprungskonzert in Stinatz dabei war. Und es ist auch als ein Glück zu bezeichnen, dass ich an diesem Abend im Orpheum dabei sein konnte. Ein feines Programm, der nur jedem Danzer-Fan und -Hörer zu empfehlen ist. (PS: Herge, lang ist es auch her mit STS.)

06.09.2014 - Girmindl beim Sackgassenfest, 1060 Wien
Weil's an einem Samstag stattgefunden hat, war der Johannes so nett und hat meine Lieblingsnummern "Samstag Nachmittag, Geschlossen" UND "Nur die Sunn" gespielt - mir wird wieder warm ums Herz, wenn ich daran denke!

13.09.2014 - Eva Billisich und die derrische Kapelln am Wiener Sportclub-Platz, 1170 Wien
Im Rahmen einer Benefizveranstaltung, "Goodball", gaben sich Eva Billisich und ihre Musikanten auch die Ehre, für uns zu spielen. Da das Wetter ziemlich bescheiden war, wurde die Spielstätte in einem Raum verlegt. Das tat dennoch der Stimmung keinen Abbruch und es waren begeisterte Zuhörer dabei.

19.09.2014 - Harry Ahamer im Event Café, 1010 Wien
Heute fehlen mir die Worte, wenn ich an das Konzert denke. Aber die Gedanken habe ich schon in diesem Bericht herausgelassen.

23.09.2014 - Local Session Band im Local, 1190 Wien
Anlässlich des 65. Geburtstages von Bruce Springsteen gab sich der Wirt Christian Becker die Ehre, mit seinen Musikanten aufzuspielen. Ich erlaube mir, hier ein Foto hochzuladen, welches nicht von mir stammt. Es war mir einfach nicht möglich, bei diesem Auftritt Fotos zu machen.

24.09.2014 - Ernst Molden im tiempo nuevo, 1020 Wien
Nach einem halben Jahr kehrte ich wieder ins tiempo nuevo zurück, weil mir der erste Abend so gut in Erinnerung bleiben wird. An diesem Abend wurde leider nicht vorgelesen, aber dafür wurden mehr Lieder vorgetragen - die Intensität und Intimität ist schlicht ergreifend.

Dienstag, 23. Dezember 2014

Rückblick: Konzerte 2. Quartal 2014

15.04.2014 - "Sir" Oliver Mally's Blues Distillery im Porgy & Bess, 1010 Wien
Um den Blues oder den Blues zu bekommen, macht schon einen großen Unterschied. Nach diesem fantastischen Konzert habe ich den einen Blues bekommen.

01.05.2014 - Marcus Wiebusch in der Ampere/Muffatwerk, 81667 München
Das Konzert ist für mich umso wertvoller geworden, nachdem ich aus gesundheitlichen Gründen seinen Auftritt am 3. November 2014 in der Wiener Arena auslassen musste.

10.05.2014 - Local Session Band im Local, 1190 Wien
Anlässlich des 6. Geburtstags des "Local" spielte die Band um den Hausherrn Christian Becker auf. Ein vergnüglicher Abend.

15.05.2014 - Girmindl im Café Amadeus, 1150 Wien
Ich musste zwar auf The Doors Experience im Reigen verzichten, aber der Abend mit Johannes G. im Café Amadeus war genauso gut. Und es wurden noch munter Berichte geschrieben...

16.05.2014 - [rema:su'ri] beim Stadt.Fest.Wien, 1010 Wien
Nun wird am Heldenplatz gezeltet, es war auch schon kalt genug. Es war gut!

17.05.2014 - Trio Lepschi/Die Strottern/Hans Theessink/Michael Seida beim Stadt.Fest.Wien, 1010 Wien
Die Musikanten, die nicht auf dem Foto sind, erlebte ich wieder im Zelt. Hans Theessink mit Insignizi dagegen am Michaelerplatz - war eine klasse Darbietung.

22.05.2014 - Birgit Denk & Ludwig Ebner mitten im Achten, 1080 Wien
Es begann alles damit, dass ich eigentlich mit Karl A. "nur" auf ein, zwei Bier gehen wollte. Der Facebookler war gut informiert und teilte mir mit, dass Birgit mit Ludwig auf einer Vernissage musizieren würde. Ich habe mir die Adresse bzw. die Galerie nicht gemerkt, erlaube mir aber, es einfach "mitten im Achten" zu nennen. Ein sehr schöner und stimmiger Abend.

24.05.2014 - Thomas Andreas Beck & Band auf der GreenExpo-Messe, 1020 Wien
Sehr nette Geste von Thomas A. Beck, Freikarten zu hinterlegen. Das Konzert war klass' und sehr stimmungsvoll.

26.05.2014 - DENK/Girmindl im Schikaneder, 1040 Wien

Der Abend mit der Kombination meiner Lieblingsmusikanten hat mich sehr begeistert, so dass ich wieder darüber geschrieben habe. Dass dies tatsächlich für längere Zeit mein letzter Konzertbericht war, war zu diesem Zeitpunkt nicht vorstellbar.

30.05.2014 - DENK am Bärenkogel, 8682 Hönigsberg
Dank lieben DENK-Mitstreitern konnte ich mit auf den Berg fahren und erlebte meine Vorpremiere von "Durch die Wüste". Ein sehr schöner Abend, auch wenn es für "unter Sternen" zu kalt war.

03.06.2014 - VOCALgeSTÖBER in der VHS Längenfeldgasse, 1120 Wien
Ein Konzert der anderen Art, welches ich besucht habe. Aber sehr beeindruckend.

22.06.2014 - [rema'su:ri] im Bamkraxler, 1190 Wien
Erst VIEL später fand ich Worte für dieses Konzert.

24.06.2014 - [rema'su:ri] im Theater am Spittelberg, 1070 Wien
Das Jahr, wo ich mich relativ selten im Theater am Spittelberg aufhielt, viele geplante Konzerte in diesem Theater und auch überhaupt (trotz gekaufter Karten) ausließ. Im Nachhinein eine rare Begebenheit, dass ich an diesem Abend im Theater am Spittelberg war - und aber nicht bis zum Schluss blieb.

Montag, 22. Dezember 2014

Rückblick: Konzerte 1. Quartal 2014

Alle Jahre wieder...

10.01.2014 - Ernst Molden im Dionysos, 1080 Wien
Ein ausgesprochen feines Konzert und gelungener "Opener" für mein Konzertjahr 2014. Die "Ho Rugg" wurde auch gekauft und hat die um ein paar Stunden ältere "High Hopes" übertroffen.

17.01.2014 - Stranzinger im Local, 1190 Wien
Über ihn wusste ich nur so viel, dass er "All Or Nothing At All" transferiert hat, ein wunderschönes Solo in Hubert von Goiserns "Weit weit weg" geliefert hat und aktuell auch bei EAV spielt. Der Abend hat Spaß gemacht und "Ois oda nix" war natürlich der Höhepunkt.

23.01.2014 - Keiner mag Faustmann/DENK im Metropol, 1170 Wien
Im Rahmen von "Wienintegration", die von einer Schulklasse mit Marketing-Schwerpunkt organisiert wurde, traten Keiner mag Faustmann und DENK auf. Ein sehr schöner Abend, wobei ich die erstgenannte Formation (kein Foto) endlich live erleben konnte und DENK spielten ein letztes Mal ihr "Tua Weida"-Programm.

13.02.2014 - Thomas Andreas Beck im monami, 1060 Wien
Ein berührend-einzigartiger Abend, Eva Billisich mit Bernhard Krinner und Thomas Andreas Beck bei "Es is ned" bleibt unvergessen.

16.02.2014 - Ernst Molden im LaWie, 1030 Wien
Auf eine Wiederholung des Konzerts im März 2013 im Bockkeller wurde gehofft, leider war das Publikum an diesem Sonntagsbrunch nicht so unterhaltsam - aber der Auftritt von Ernst Molden war solide.

24.02.2014 - Ernst Molden & Walther Soyka mit Ursula Strauss im Rabenhof-Theater, 1030 Wien
Ein besonderer Abend, meine Eindrücke verarbeitete ich in diesem Bericht.

03.03.2014 - The Lion And The Wolf/Rob Lynch in der Arena, 1030 Wien
An diesen Abend erinnere ich mich sehr gern. Klasse Musikanten auf der Bühne und ein schätzenswertes, kleines Publikum. Und weil das so gut war, habe ich darüber schreiben müssen.

04.03.2014 - Frank Turner & The Sleeping Souls in der Bank Austria Halle Gasometer, 1110 Wien
Der Abend hat auch gerockt und ist auch Bestandteil des oben erwähnten Berichts.

08.03.2014 - Casper in der Bank Austria Hallo Gasometer, 1110 Wien
Benjamin Griffey war richtig gut. An diesem Tag unternahm ich vorher noch eine ausgiebige Wanderung durch den Wienerwald und war am späten Nachmittag ziemlich müde und überlegte sogar, das Konzert auszulassen. Bin ich froh, dass ich hingegangen bin. 

11.03.2014 - Thomas Andreas Beck & Band in der Christuskirche, 1100 Wien
Im Nachhinein betrachtet, etwas utopisch, ein solches Konzert in einem solchen Rahmen zu besuchen. Aber es war sehr fein, darüber schrieb ich auch wieder.

15.03.2014 - [rema'su:ri] in der Kulisse, 1170 Wien
Diejenigen, die nicht dort waren, haben tatsächlich etwas verpasst. Der Stromausfall und die damit verbundene A-cappella-Version von "57er Chevy" sind historisch.

25.03.2014 - Ernst Molden im tiempo nuevo, 1020 Wien
DAS war ein Abend. In intimer Atmosphäre, nur Molden mit Gitarre, Harps und Buch. Dieses Ereignis bewegte mich dazu, wieder zu schreiben und ich verband dies mit dem Abend im Rabenhof.

28.03.2014 - Elliott Murphy & The Normandy Allstars im Reigen, 1130 Wien
Das Konzert (und vor allem das Danach) wird aus nicht näher erläuterbaren Gründen bei mir in Erinnerung bleiben ;-)